Curriculum Vitae

Persönliche Daten

Name:   Christian Eilenberger

Geburtsdatum:   16.06.1979

Geburtsort:   Wien

Staatsangehörigkeit:   Österreich


Ausbildung und beruflicher Werdegang:

27.01.2014: Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie (Ärztekammer Bayern)

30.11.2011: Facharzt für Innere Medizin (Ärztekammer Bayern und Österreichische Ärztekammer)

21.06.2005: Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde Medizinische Universität Wien

Seit 08/2019: Oberarzt Internistisches Zentrum Otto Wagner Spital Wien

Seit 03/2017: Belegarzt in der "Confraternität" und "Wiener Privatklinik"

Seit 01.07.2016: Wahlarzt in Wien und Honorararzt für Innere Medizin und Kardiologie  in D,A,CH

18.08.2014 – 30.06.2016 : Oberarzt an der III.Med.Abteilung (Kardiologie) des Universitätsklinikums St.Pölten (Niederösterreich) – Haus der Maximalversorgung mit Herzchirurgie.Schwerpunktmäßiger Einsatz auf Internistischer Intensivstation (12 Beatmungsbetten, ECMO) sowie nichtinvasive kardiale Bildgebung (Kardio-MRT).

Von 30.08.2015 bis 20.11.2015:  Hospitation in Berlin Campus Buch unter Frau Prof.Dr.Schulz-Menger mit Erwerb der Level II-Qualifikation kardiale MRT (nach SCMR und DGK).

10.10.2011 – 30.06.2014: Assistenzarzt bzw. Facharzt für Innere Medizin in kardiologischer Weiterbildung an den Abteilungen für interventionelle Kardiologie mit nichtinvasiver Bildgebung und kardiologischer Intensivmedizin (Kardiologie I) unter Prof.Dr.Kerber und für Rythmologie/Elektrophysiologie (Kardiologie II) unter Prof.Dr.Deneke  an der Herz-und Gefäßklinik Bad Neustadt an der Saale (Unterfranken) als Haus der Maximalversorgung für Herz-und Gefäßerkrankungen mit im Fachbereich Kardiologie jährlich mehr als 4.300 diagnostischen Herzkatheteruntersuchungen, 1.500 PTCAs, 1000 EPUs, 1000 Katheterablationen und 400 Schrittmacher-und Defibrillatorimplantationen sowie ca.16000 Echokardiographien (inkl.TEE + Stressecho).

Eigenständige Durchführung und Befundung von mehr als 300 Linksherzkatheteruntersuchungen, 50 PTCAs (assistiert), mehr als 70 Rechtsherzkatheteruntersuchungen, mehr als 100 Herzschrittmacherkontrollen und 70 ICD-Kontrollen, > 1000 Transthorakale Echokardiographien  (alle mit 2D-,FD –und M-Mode), >500 Transösophageale Echokardiographien (multiplan und überwiegend pathologisch), > 230 postherzoperative Transthorakale Echokardiographien, > 63 pharmakologische Stressechokardiographien, > 61 Echokontrastuntersuchungen, >1200 Ruhe-EKGs, >130 Belastungs-EKGs.

In der Zeit von 01.02.2012 bis 30.04.2012 ununterbrochener, vollzeitiger und ganztägiger Einsatz in der kardiologischen Funktionsabteilung (TTE,TEE),

von 01.05.2012 bis 31.10.2012 Einsatz auf der kardiologischen Intensivstation (Herzinsuffizienzeinheit) und

von 01.04.2013 bis 30.09.2013 Einsatz auf der rythmologischen Schwerpunktstation, ICD-Ambulanz und Teilnahme an EPUs/Ablationen.

Dazwischen im wöchentlichen Wechsel eigenständige Stationsführung und Visitentätigkeit sämtlicher am Standort vorhandener Schwerpunktstationen (Rythmologie,Chest Pain Unit, kardiologische Intensivstation,Kurzlieger,PTCA-Schwerpunktstation,Privatstation,kardiologische Tagesklinik) sowie tageweiser Einsatz in der Funktionsdiagnostik und im Katheterlabor.

Monatliche Ableistung von  Wochenend-und Nachtdiensten in der internistischen Notaufnahme und kardiologischen Intensivstation.

01.10.2007-30.09.2011: Assistenzarzt für Innere Medizin an der I.Med.Klinik für interventionelle und nichtinvasive Kardiologie, internistische Intensivmedizin und Pulmologie unter Prof.Dr.Pfafferott sowie an der IV.Med.Klinik für Rythmologie und Elektrophysiologie unter Prof.Dr.Seidl am Klinikum Ingolstadt (Oberbayern) als Haus der Maximalversorgung mit 1200 stationären Betten und 22 Kliniken bzw. Instituten, davon vier Medizinische Kliniken mit allen internistischen Disziplinen.

02.07.2011-30.09.2011: Internistische Normalstation

01.04.2011-01.07.2011: Vollzeitiger Einsatz in der kardiologischen Funktionsabteilung (ca.250 TTEs)

01.10.2010-31.03.2011: Vollzeitige und ganztägige Rotation in die Medizinische Klinik II für Gastroenterologie,Endokrinologie und Hämatoonkologie unter Prof.Menzel im Rahmen der internistischen Weiterbildung, Einsatz in Sonographiezentrum und Endoskopie (400 Abdomensonographien,50 ÖGDs).

02.04.2010-01.10.2010: Kardiologische IMC (24 Überwachungsbetten) im 3 Schichtsystem

31.03.2009-01.04.2010: Vollzeitiger Einsatz im 3-Schichtsystem der internistischen Intensivstation mit 12-Beatmungsbetten, innerhalb dieses Zeitraumes selbstständige Betreuung von beatmungspflichtigen Patienten und Durchführung von Punktionen sämtlicher arterieller und venöser Gefäße,Pleura-und Aszitespunktionen, Legen von zentralvenösen und arteriellen Zugängen,endotracheale Intubationen,Assistenz bei dilatativen Tracheostomien und Anlegen von Interventionellen Lungen Assistenzsystemen (ILA), Sepsismanagement und Monitoring mit PICCO und PK, Reanimationspraxis im Rahmen der Intensivzeit und Teilnahme am hausinternen Herzalarmteam.

02.03.2008-30.03.2009: Einsatz im 3-Schichtsystem im Notfallzentrum (2Schockräume,bodengebundener Notarztstützpunkt, Hubschrauberstützpunkt) mit selbstständiger Erst-und Zweitversorgung internistischer Notfälle , Reanimationspraxis,ärztliche Sichtungen.

01.10.2007-01.03.2008: Stationsarzt rythmologische Normalstation (24Bettenstation mit Telemetrie).

01.01.2007-30.09.2007: Assistenzarzt an der Inneren Abteilung im KH Radolfzell am Bodensee (ca.175 Betten, Haus der Grundversorgung) unter CA Dr.Langbein.Stationsarbeit im Diabeteszentrum und auf pulmologischen, gastroenterologischen und kardiologischen (nicht invasiv) Schwerpunktstationen.

17.10.2005-31.12.2006: Assistenzarzt in der Kardiologie Klinikum Singen/Hohentwiel am Bodensee unter Prof.Dr.Haller (Haus der Regel-und Grundversorgung) mit interventioneller Kardiologie (24hPTCA-Bereitschaft), Stationsarbeit auf allgemeininternistischen und kardiologischen Normalstationen (mit Telemetrie) sowie regelmäßiger Einsatz in der internistischen Notaufnahme innerhalb der Nacht-und Wochenenddienste, Mitbetreuung von neurologischen Notfallpatienten.

01.10.1998-21.06.2005: Studium der Humanmedizin nach N201 an der Med.Universität Wien

01.06.-30.06.1998: Krankenpflegepraktikum als Hilfspfleger im Sanatorium Döbling 1190 Wien

01.10.1997-30.04.1998: Präsenzdienst Österreichisches Bundesheer (vollst.abgeleistet)

13.06.1997: Matura am Schottengymnasium in 1010 Wien

09/1989-06/1997: Gymnasialzeit am Schottengymnasium in 1010 Wien

09/1985-06/1989: Volksschule Knollgasse 1170 Wien


Kurse und Fortbildungen:

11/2019: Deutscher Echokardiographiekongress (3d,Köln)

02/2019: Cardio Update 2019 Wiesbaden (D)

11/2018: Strahlenschutzkurs (1d,Landshut/D)

11/2018: Deutscher Echokardiographiekongress (3d,Köln)

10/2018: GPR-Jahrestagung Schwerpunkt pädiatrische CardioMRT (1d,Linz)

09/2018: Herzbildgebung 2018 PMU Salzburg (2d,Salzburg)

02/2018: Teilnahme am Cardioupdate 2018 (2d, Wiesbaden)

11/2017: Cardio-MRT Perfusionskurs (Stress-MRT) ,Charite Berlin (10h)

09/2017: Teilnahme am Cardio-MRT-Kongress PMU Salzburg (2d)

02/2017: Teilnahme am Cardioupdate 2017 (2d,Wiesbaden)

09/2016: Reanimationskurs (BLS und ALS) Anästhesie DRK KH Liechtenstein/D (1d)

02/2016:Teilnahme „Cardiodiagnostiktage“ mit Kardio-MRT-Kurs II (3d,Leipzig)

02/2016: Teilnahme am „Cardioupdate 2016“ (2d,Wiesbaden)

11/2015: Fortbildungsdiplom ÖÄK (gültig bis 20.11.2020)

09-11/2015  Level II Qualifikation Kardiale MRT nach SCMR und DGK (3m,Berlin Campus Buch)

02/2015: Teilnahme am „Cardioupdate 2015“ (2d, Wiesbaden)

11/2014: Megacodetraining im Reanimationssimulator (2d,Hochegg (NÖ))

03/2014: Erwerb der Fachkunde Strahlenschutz für Mediziner (Bayerische Landesärztekammer)

03/2014: Teilnahme am Lungenfunktions-/Spiroergometriekurs (1d,Thoraxzentrum Münnerstadt)

02/2014: Teilnahme am „Cardioupdate 2014“ (2d,Wiesbaden)

01/2014: Basic+Advanced Life Support/Megacodetraining (3stündig,Anästhesie Bad Neustadt)

12/2013: Erwerb des freiwilligen Fortbildungszertifikates der BLAEK (150 Fortbildungspunkte)

09/2013: Teilnahme am „Cardiospektakel“ Vorbereitungskurs Kardiologieprüfung in Suhl (1d)

04/2013: Erwerb der Sachkunde ICD ( 2d, Berlin)

06/2013: Strahlenschutzkurs Teil 2 (2d,Bad Neustadt)

03/2013: Strahlenschutzkurs Teil1 (3d,Bad Neustadt)

03/2013: Teilnahme am „Cardioupdate 2013“ (2d, Wiesbaden)

02/2013: Teilnahme an den Cardiodiagnostiktagen/Kardio-MRT-Kurs  (3d,Leipzig)

12/2012: Erwerb des freiwilligen Fortbildungszertifikates der BLAEK (150 Fortbildungspunkte)

09/2012: Erwerb der Sachkunde Herzschrittmacher (4d, Berlin)

05/2012: TEE-Kurs (2d,Prof.Lambertz, Deutsche Klinik für Diagnostik, Wiesbaden)

02/2012: Teilnahme an den Cardiodiagnostiktagen/Kardio-MRT-Kurs I (3d,Leipzig)

01/2012: Basic+Advanced Life Support/Megacodetraining (1d,Anästhesie Bad Neustadt)

02/2011: Facharztvorbereitungskurs Innere Medizin (6d,München LMU Campus Innenstadt)

05/2011: Teilnahme am Hämodynamikkurs (2d,Klinikum Ingolstadt)

09/2010: Teilnahme am „Intensivmedizinupdate 2010“ (2d,Köln)

05/2010: Teilnahme am Hämodynamikkurs mit PICCO-System (1d,München,ICU Bogenhausen)

02,03/2010: Notarztkurs (80stündig) Berchtesgarden (Bayerische Landesärztekammer)

11/2009: Teilnahme am „Internistenupdate 2009“ (2d,Berlin)

02/2009: Teilnahme am „Cardioupdate 2009“  (2d,Wiesbaden)

09/2008: Sonographiegrund /-aufbaukurs DEGUM (Abdomen + small parts) (5d, LMU Großhadern)

05/2008: Teilnahme am  „Hämodynamikkurs“  (2d,Klinikum Ingolstadt)

02/2008: Teilnahme am „Cardioupdate 2008“ (2d,Wiesbaden)

02/2007: Sonographiegrundkurs DEGUM (Abdomen + small parts) (3d,Karl Olga KH, Stuttgart)

07/2007: Kenntniskurs im Strahlenschutz (1d,Klinikum Singen/Hohentwiel)

02/2006: Teilnahme am „Cardioupdate 2006“ (2d,Wiesbaden)